So wird eine Spion Überwachungskamera richtig eingesetzt

21. Dezember 2017

Eine Spion Überwachungskamera wird heutzutage im heimischen Bereich alltäglich eingesetzt. Ob im Kinderzimmer für die Babyüberwachung, im Sportbereich als Outdoorbegleiter, als Dashcam im Auto oder im Modellbau an einer Lokomotive, Hubschrauber oder Drohne befestigt.

Die Videoüberwachung wird seit jeher im geschäftlichen Bereich genutzt. Hier fungiert die Technik als Diebesfalle zur Überführung potentieller Täter bei dringendem Tatverdacht. Viele Arbeitgeber nutzen diese Art der Überwachung – unter Berücksichtigung gesetzlicher Vorschriften – zur Aufdeckung von Diebstählen.

Spion Überwachungskamera tarnen

Es gibt eine Vielzahl von Arten, eine Überwachungskamera zu tarnen. Die einfachste Möglichkeit sind Pinhole-Kameras mit einer winzig kleinen Objektivöffnung von 1 Millimeter Durchmesser. Damit lassen sich selbst Aufnahmen in Full-HD machen.

Eine weitere Möglichkeit sind Kameras, die wie alltägliche Gegenstände aussehen. Einige Beispiele dafür sind, das Display einer Wetterstation, ein Rauchmelder, eine Wanduhr, ein Kugelschreiber oder ein Feuerzeug.

Es gibt Minikameras, die perfekt in der Kleidung untergebracht werden können. Das kann ein Hemdknopf oder die Brille sein. Populär sind auch Brillen mit einer bereits integrierten Minikamera.

In der Privatwohnung lässt sich eine Minikamera in der Wanduhr installieren, da diese optimal in die Optik der Wohnung passt. In einem Unternehmen sollte eine Mini-Überwachungskamera besser in einem Rauchmelder versteckt werden.

Eine weitere Möglichkeit eine Spion Überwachungskamera im Produktionsbereich einzusetzen, sind Lampen, Zwischenwände und Deckenverkleidungen. Schranktüren bieten durch das Schlüsselloch eine sehr gute Möglichkeit der Überwachung.

Andere beliebte Gegenstände sind Wecker, USB-Sticks und Bilderrahmen. Powerbanks für Smartphones und Tablets sind deswegen so praktisch, da niemand auf die Idee kommen würde, dass dadurch eine Überwachung stattfindet.

Im Außenbereich kann ebenfalls auf eine Vielzahl von Gegenständen zurückgegriffen werden. In der Überwachung einer Garagenzufahrt, einer Baustelle oder eines Gartens, können Vogelhäuschen genutzt werden.

Minikameras können im Gebüsch, unter dem Briefkasten, am Feuerlöscher oder Sicherungskästen angebracht werden. Im Fachhandel sind spezielle Steine erhältlich, die innen hohl sind und die entsprechende Überwachungstechnik beinhalten.

Wahl der Stromversorgung

Beim Einsatz einer Spion Überwachungskamera sollten Überlegungen zur Stromversorgung getroffen werden.

Da leitungsgebundene Kameras von vorneherein nicht in Frage kommen, steht der Batteriebetrieb zur Verfügung. Hier entscheidet die Aufzeichnungsdauer über die Wahl der Stromversorgung. Im Falle einer Langzeitüberwachung, muss Platz für Akkus und Batterien eingeplant werden.

Die Möglichkeit eines unkomplizierten Wechsels muss gewährleistet werden. Um Strom zu sparen und die Speicherkarte zu entlasten, sollte eine automatische Aufzeichnung gewählt werden, die mittels der Bewegungserkennung aktiviert wird.

Diese Möglichkeit ist an Orten praktisch, an denen sich Personen nur gelegentlich aufhalten. Damit wird eine nachträgliche Auswertung wesentlich erleichtert.

suprcomonlineshop

Erstellt mit
Jetzt kostenlos
Shop eröffnen

 Einloggen

 |Ausloggen

 | Adminbereich| Ausloggen

suprS